BTL

Below-the-line bezeichnet alle sogenannten „nicht-klassischen“ Werbe- & Kommunikationsmaßnahmen. Sie ergänzen sämtliche Above-the-line-Maßnahmen und unterstützen die Markenführung insbesondere in der direkten Kundenkommunikation innerhalb des Customer Life Cycles (CRM).

Die Herkunft der Bezeichnung ist unklar. Einem Erklärungsansatz zufolge rührt sie vom Bildnis der Wasserlinie eines Schiffes her: Alles darüber Befindliche (die „klassische“ Werbung) ist für jedermann leicht erkennbar, das darunter Befindliche hauptsächlich nur für die gezielt Beworbenen. Es wird versucht, mittels direkter Kommunikationswege und -maßnahmen, die Zielgruppen persönlich anzusprechen. Daher wird Below-the-line-Kommunikation meist vom Konsumenten nicht direkt als Werbemaßnahme wahrgenommen.

Folgende Maßnahmen gelten heute als typische below-the-line Maßnahmen:

Below-the-line-Werbung gilt insgesamt als direkter, persönlicher und zielgruppenspezifischer. Der Kontakt zwischen Werbendem und Beworbenem ist enger, und meist gibt es weitaus bessere Rückmeldungen über den Erfolg der Maßnahmen, sowohl insgesamt als auch auf die einzelne Person bezogen.